Sie haben einen großen Garten?

Dann kennen Sie ja die Launen der Natur, die Ihnen vor allen Dingen im Herbst großen Mengen an Rasen- und Heckenschnitt, Pflanzenabfällen und Laub von den Sträuchern und Bäumen u. ä. an Grün- und Gartenabfällen beschert!

Allerdings, ... eigentlich ist sie von Januar bis Dezember freigiebig, die Natur, irgenwelche Gartenabfälle gibt es immer zu entsorgen!

Wie gut hat es da doch der Nutzer eine Biotonne!

Die Biotonne steht tagtäglich bereit um die, mal größeren, mal kleineren Mengen an Unkräutern, Reisig, vertrockneten Blumen und anderen organischen Abfällen mehr aufzunehmen, vorerst, also im Verlauf des Modellversuchs, von April 2017 bis Anfang Mai 2018.

Und sie wird im 14-täglichem Turnus entleert!

Biotonnennutzer müssen nur dann einige Laubsäcke kaufen, wenn extrem viel Rasenschnitt oder das Herbstlaub zu entsorgen sind, und deshalb die Kapazität der Biotonne nicht ausreicht.

Sie haben das Sammelbehältnis immer "vor dem Haus" zu stehen. Sie müssen nur kurz in den Tourenplan schauen und wissen, wann ihre grüne Biotonne wieder entleert wird. Danach kann sie gleich  wieder direkt ans Beet gestellt und mit den alten Erdbeerpflanzen, Vertikutierabfällen und all dem, was gerade so an Gartenabfällen anfällt, befüllt werden!

Viel Spaß bei der Gartenarbeit!

zurück zur FAQ Übersicht