Modellgebiete

Teilnehmer am Modellversuch ...

sind Wohngrundstücke aus den folgenden Gemeinden inkl. ihrer Ortsteile ...

Alt Tucheband

Fredersdorf

Golzow

Seelow

Strausberg

Zeitplan

Was passiert/-e wann?

  1. Am 27. Januar 2017 haben die Grundstückseigentümer/-innen per Post ein Informationsschreiben vom Entsorgungsbetrieb erhalten.

  2. Am 1. März 2017 wurden die Gebührenbescheide an alle Grundstückseigentümer versand. Diesen beigefügt wurde auch ein Informationsflyer zum Modellversuch Biotonne.

  3. Im März und im April 2017 wurden die Biotonnen bei den Grundstücken in den Modellgebieten ausgestellt und die Biotonnennutzer konnten mit der Getrenntsammlung der Bioabfälle beginnen.

  4. Ab Ende April 2017 wurden die Biotonne geleert.

  5. Die Bürger/-innen in den Modellgebieten von Strausberg haben die Informationen (Flyer und Aushang für die Hausaufgänge) bis zum 30. April 2017 erhalten und die Leerung der Biotonnen hat Anfang Mai begonnen.

Auswertung und Entscheidung Mitte 2018

Nach Abschluss des Modellversuches und Auswertung der in seinem Verlauf gesammelten Daten, u. a. über ...

  • die Intensität der Beteiligung der Bürger/-innen in den Modellgebieten am Versuch,

  • die Menge und die Qualität der über die Biotonne entsorgten Abfälle und über

  • die Abläufe bei der Sammlung und die Ergebnisse der Verwertung der Bioabfälle,

wird über die Einführung einer flächendeckenden, freiwilligen Biotonne im Landkreis Märkisch-Oderland entschieden.

nur für Haushalte!

Hinweis

Für Bioabfälle aus dem Gewerbe ist die Biotonne nicht zugelassen.